Sprechstörungen

  • Bei einer Sprechstörung handelt es sich um eine Beeinträchtigung der motorisch-artikulatorischen Fähigkeiten, die sich vor allem in einer Störung der korrekten und deutlichen Artikulation äußert.
  • Sprach- und Sprechstörungen können auch in Kombination miteinander auftreten.
  • ICD-10-Codes (Anm.: Einige der Störungen sind bereits an den neuen Diagnoseschlüssel der ICD-11 angepasst. Diese tritt voraussichtlich ab Januar 2022 in Kraft.): 
    • R47.1: Dysarthrie, Sprechapraxie
    • F80: Umschriebene Entwicklungsstörungen des Sprechens und der Sprache
        → bei uns zu finden unter: Phonetische Störungen
    • F80.0, F80.9, R48.2: Verbale Entwicklungsdyspaxie (VED)
    • F98.5: Stottern
    • F98.6: Poltern